Umbau

 

 

Was gibt es neues beim Umbau? Fortschritte werden hier chronologisch dokumentiert. Viel Spaß beim Lesen.

2.11.2019 – Endlich Hochzeit

2. November 2019

2.11.2019 – Endlich Hochzeit

Am 2.11.2019 war es endlich soweit – die Hochzeit von Fahrwerk und Aufbaukoffer stand an. In nur 2 Tagen hatten wir in der Vorwoche aus den gelieferten GFK Platten (Stärke 53mm) den gesamten Koffer zusammengesetzt. Auf den stählernen Grundrahmen wurden U-Profile aufgesetzt und verklebt und verschraubt. Danach wurden die Seitenwände hineingestellt und verklebt. Da wir 45 Grad Schrägungen an Front- und Heck haben war der Zuschnitt der Profile etwas zeitaufwändig und man musste sehr sorgfältig den Zuschnitt durchführen. Zuerst wurde die linke Seitenwand, dann die untere Frontseite -die obere Schrägung, dann die hintere untere Schrägung, dann die obere Rückwand, dann die rechte Seitenwand und zuletzt die Deckenplatte mittels Gabelstapler eingesetzt. Insgesamt wurden ca. 25 Tuben Kleber verarbeitet. Die Platten liessen sich mittels Handkreissäge und Stichsäge sehr gut bearbeiten. Eine GFK Platte besteht im Querschnitt aus 1,5mm GFK aussen , 50mm Styrodur zur Dämmung und nocheinmal aus 1,5mm GFK innen.Die Aussenfarbe…

Read more

Kugelkopfanhängerkupplung

3. August 2019

Kugelkopfanhängerkupplung

Ein weiteres nützliches Anbauteil ist für uns neben der Zugmaulanhängekupplung eine kleinere Kugelkopfanhängekupplung  für eine Anhängelast bis zu  3,5 to. Der Anhängebock wurde von einer Fachfirma auf unseren Kundenwunsch konstruiert und geschweisst. Die Befestigung am Fahrzeugrahmen erfolgte mit 6 Stk. M16 Schrauben. Der Verschränkungsgrad des Fahrzeugs wird durch den Anhängebock nur marginal eingeschränkt.  

Read more

Grundgerüst Kofferaufbau

8. Januar 2019

Grundgerüst Kofferaufbau

Endlich geht es mit der Kofferkonstruktion voran. Der Grundrahmen wird aus Stahlrohren geschweißt. Die Bodenkonstruktion ist 3,50 m lang und 2,24m breit und hat eine Längs-und zwei Querstreben. Da der Rahmen auf die bestehende Pritsche montiert wird werden insgesamt 6 Steckpunkte angeschweisst. Damit ist der Rahmen sehr gut auf der Pritsche fixiert und nutzt die Bordwandeinlässe als Einsteckpunkte. Der Überhang hinten beträgt 50 cm in einem Winkel von 45 Grad. Das Heck wird durch 2 Streben verstärkt (hier wird später das Ersatzrad sowie ggf. ein Fahrradhalter befestigt.   –   Im Grundrahmen sind an der Vorder- und an der Rückseite Aussparungen für Einschubrohre vorgesehen, wo später Abstützungen hineinkommen, damit man den Koffer nach Demontage von der Pritsche sicher auf 4 höhenverstellbaren Stelzen (in unserem Fall verwenden wir 4 höhenverstellbare Wagenheber – höhenverstellbar bis ca. 1,50m) abstellen kann und auf angenehme Arbeitshöhe bringen kann. Der Grundrahmen wird nach unten mit Aluminiumplatten…

Read more

Staukasten und Dachträgerabstützungen

9. Juli 2018

Staukasten und Dachträgerabstützungen

Unser Unimog verfügt über mehrere Staukästen. Da wir noch Platz auf der Fahrerseite für einen weiteren schmalen Kasten hatten wurde dieser kurzerhand  über das UNIMOG Forum (www.unimurr.de) organisiert. Für relativ kleines Geld erstanden wir ein gebrauchtes Bundeswehrstaufach von einem Unimog-Kollegen. Es war noch in einem recht guten Zustand und wurde nur neu lackiert und direkt neben das bestehende montiert.Somit sind die Seitenfronten nun durchgängig mit Aggregaten und Boxen versehen. Wir haben uns auch entschlossen unseren Dachträgern mit seitlichen Querverstrebungen rechts und links zu verstärken. Das Ergebnis seht ihr auf den Bildern. 

Read more

Zweiter Tank = mehr Reichweite!

22. Juni 2018

Zweiter Tank = mehr Reichweite!

Unser Fahrzeug verfügte bisher nur über einen 90 Liter Tank. Da wir uns eine größere Reichweite wünschten überlegten wir uns einen weiteren Tank daneben zu bauen. Nach kurzer Recherche gelang es uns einen identischen Tank für kleines Geld aufzutreiben. Der gebrauchte neue Tank befindet sich in einem 1a Zustand und sollte direkt neben dem bestehenden Tank seinen Platz finden. Dazu war es aber notwendig ein paar Aggregate etwas weiter nach hinten zu versetzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jetzt nur noch die Tankdeckel gleichfarbig gestalten und beide Tanks miteinander verbinden. Somit stehen uns jetzt 180l in Tanks + 2x 20l in Kanistern zur Verfügung – also insgesamt 220 l -was für eine maximale Reichweite von ca. 1000 km reichen sollte.

Read more

Finish Dachständer & Aufbauten

18. November 2017

Finish Dachständer & Aufbauten

Um den Dachträger gut zu erreichen wurden eine 6-sprossige Leiter konstruiert die auf der Beifahrerseite montiert wurde. Die Sprossen sind aus rutschsicherem Stahl. Auf dem Dach wurden zwei Aluminiumkisten (Maße: L x B x H: 745 mm x 320mm x 250mm) aus Riffelblech montiert die weiteren Stauraum liefern und in der Höhe bündig mit der Planenkonstruktion abschliessen. Um den optischen Eindruck des Trägers zu verstärken wurden rechts und links eine Strebe vom Dachträger mittig zur Motorhaube fixiert (Stärke 1 Zoll). Und hier nochmal ein Blick auf die Seilwinde und eine Seitenansicht 

Read more

Dachträger

18. September 2017

Dachträger

Der nächste Bauabschnitt war der Entwurf und Bau eines Dachträgers. Der Dachträger wird aus Stahlrohr mit dem Durchmesser 1 1/2″ hergestellt.  Der Hauptrahmen besitzt eine Größe von ca. 1,60m x 1,10m (rechteckig mit abgerundeten 90 Grad Ecken) Zwei Querstreben verstärken den inneren Bereich. Im Frontbereich wurde ein Bügel angeschweißt in dem 4 Halogenlichter plaziert werden. An den Aussenseiten wurde ein Stahlblech angebracht das in die Regenrinne des Fahrzeugs einrastet. Rohzustand unlackiert:   Erste Passprobe (vom Gabelstapler gehalten):   Jetzt wird lackiert: Auf das Rahmengestell wird nun eine Riffelblechplatte aufgebracht und verschraubt Und so sieht es im finalen Zustand aus – Zur Fixierung an der Regenrinne wird noch ein passendes Riffelblech angebracht.

Read more

Seilwinde

26. August 2017

Seilwinde

Es war immer unser Wunsch eine Seilwinde am Fahrzeug zu haben. Über die Notwendigkeit eine zu besitzen kann man geteilter Meinung sein. Aber vielleicht wird Sie einem einmal gute Dienste leisten. Die Wahl fiel auf eine elektrische Winde der Marke Warrior Samurai S12000 mit einem Zuggewicht von 5,4 Tonnen in der 12 Volt Ausführung. Die Winde (wasserdicht nach IP68) verfügt über ein 30m Kunststoffseil was deutliche Gewichtsvorteile gegenüber einem Stahlseil bringt. Die Montage erfolgt auf einer stabilen Universalmontageplatte. Der Batterietrennschalter wird im Fahrerhaus untergebracht (ein Betrieb ist somit nur nach Aktivierung und bei laufendem Motor möglich).. Eine Batterikabelverlängerung muss noch zusätzlich gekauft werden (ca. 3-5 Meter) sowie zur Absicherung ein 300 Ampere Sicherungsautomat (wird im Batteriekasten verbaut). Durch eine Umlenkrolle kann die Zuglast verdoppelt werden ( also ca. 10 to maximal).  Quelle: www.seilwinden-direkt.de Ausstattung: Kabelfernbedienung: inbegriffen (3m Kabellänge) Funkfernbedienung: inbegriffen (ausschließlich zur nicht-kommerziellen Nutzung) Seilfenster: Aluminium Seilfenster mit eingraviertem WARRIOR Logo Befestigungsschrauben: inbegriffen (für Standardmontage)…

Read more

H-Kennzeichen / Oldtimer

24. April 2017

H-Kennzeichen / Oldtimer

Heute war es soweit. Die TÜV Abnahme für die Oldtimereinstufung ( Amtlicher Wortlaut: Einstufung eines Fahrzeuges als Oldtimer nach §23 StVZO) stand an. Wir hatten das Fahrzeug gut vorbereitet und erwarteten eigentlich keine größeren Probleme. Und so kam es auch. Das Fahrzeug erfüllte alle Kriterien für einen Oldtimer – in vollem Umfang. Hier die Prüfkriterien und das Ergebnis: Das Fahrzeug wird zudem wie bei einer normalen TÜV Prüfung geprüft. Es wurden unsere neuen Reifen (14,5 Zoll) eingetragen und eine Abgasuntersuchung durchgeführt. Nach ca. 1 Stunde erhielten wir freudestrahlend unser Gutachten und konnten nun zur KFZ Zulassungstelle gehen um die neuen Schilder zu erhalten  Hier die wichtigsten Änderung im Zulassungsschein: Und hier noch ein Überblick zu den Kosten: TÜV Gutachten & HU = ca. 190,- EUR Schilder: ca. 40 EUR  Umschreibung Zulassungstelle: ca. 11 EUR In Zukunft wird uns diese Aktion eine Steuerersparnis von ca. 310 EUR / Jahr bringen ( bisher…

Read more

Neue Plane & Reifen sind montiert…

16. April 2017

Neue Plane & Reifen sind montiert…

Hier ein paar Bilder nachdem die neuen Reifen montiert sind (365/80 R20 er) und wir auch noch eine neue Plane uns gegönnt haben. Zum Osterfest wurde er auch noch frisch gewaschen und nächste Woche geht es zu Oldtimerabnahme.    

Read more

Neue Schuhe für das Geburtstagskind…

29. März 2017

Neue Schuhe für das Geburtstagskind…

Am 23.3.1987 wurde unsere Unimog erstmals zugelassen. Damit ist es jetzt möglich ihn als Oldtimer anzumelden. Das H-Kennzeichen werden wir in den nächsten Tagen beantragen. Zuvor erhält das Fahrzeug noch neue Reifen (365/80R20 (14.5R20) CONTINENTAL MPT81). Die neuen Reifen sind also 2 Zoll größer als die alten 12,5″ Reifen und passen auch auf die 20″ Felgen. Den Unterschied sieht man deutlich und auch die Profilstruktur ist deutlich besser. Hier das Prospekt von Continental dazu (Leaflet). Wir sind gespannt wie sich das Laufverhalten darstellt. und wie sich die Endgeschwindigkeit ändert.

Read more

Spriegelgestell

9. Februar 2017

Spriegelgestell

Nach einer etwas ruhigeren Winterpause geht es nun  an die Konstruktion und den Aufbau des Spriegelgestells mit einer Stärke von ca. 5cm Vierkant Es besteht aus Aluminiumprofilen. Zuerst wurden die Stirnseite und die Rückseite zusammengeschraubt. Die Höhe ist ca. 150 cm ab Pritschenboden – in der Mitte wurde dies um 10 cm erhöht um eine kleine Schrägung zu erhalten. Die Ecken wurden mit Winkelprofilen verstärkt.  Im Dachbereich sind es insgesamt 5  Streben. Auf der Seite wird noch mittig je eine Aluminiumlatte vorne und hinten in einer Lattentasche eingehängt. Diese sind sehr leicht beim Ladevorgang zu entfernen. Weiterhin werden alle Ecken noch mit einer Planenfolie geschützt damit sich die Plane dort nicht aufscheuert.  Als nächster Schritt wird der Planenhersteller eine anthrazitfarbene Plane (RAL 7016) herstellen. Geplant ist hier im Mittelbereich ein lichtdurchlässiger Planenstreifen (ca. 50 cm breit) und auf der Hinterseite werden mittig 2 Reißverschlüße zusätzlich eingearbeitet um eine leichtere Beladung…

Read more

Dämmung des Fahrerhauses

24. Oktober 2016

Dämmung des Fahrerhauses

Nach den ersten Ausfahrten mussten wir feststellen das der Unimog im Innenraum recht laut ist und kein angenehmes Fahrgefühl aufkommt. Da ja kaum eine Dämmung vorhanden ist ( nur eine Bodenmatte aus Plastik im Fußraum ) – und sonst nur blankes Blech die Insassen umgibt – kamen wir zu dem Schluss das wir hier etwas Abhilfe schaffen mussten. Mit einem Lautstärkemeßgerät hielten wir zuerst einmal die Dezibel Zahlen im Stand und im Fahrzustand fest. Wir kamen auf erschreckende maximale 98 Dezibel bei 80 km/h / 2800 Umin. Wir begannen zu recherchieren und kamen zu der Einsicht das es hier einige Maßnahmen zu ergreifen gilt – kompletter Ausbau der Sitze und Fußmatten, Haltegriffe, Armaturen – Grundreinigung und Vorbereitung der Flächen – Verlegung von Dämmplatten im ganzen Fahrerhausbereich – Verlegung von Styrodur-Dämmplatten im Rück- und Dachbereich – Ausschäumung von Hohlräumen  im rückwärtigen Bereich – Verlegung von Autoteppichvlies – Dämmung der Schaltkulissenplatte –…

Read more

Austausch Anlasser

29. September 2016

Austausch Anlasser

Nach fast 30 Jahren lies uns jetzt langsam der Anlasser im Stich. Es gab sporadische Probleme damit. Manchmal startete er problemlos, manchmal machte es sich nur durch ein leichtes „Klicken“ bemerkbar. Um die gewohnte Zuverlässigkeit wieder herzustellen entschlossen wir uns zum Kauf eines neuen Anlassers. Nach einer Internetrecherche fanden wir einen entsprechenden Anlasser. Da es eine Vielzahl von Modellvarianten gibt mussten wir zuerst die Original Mercedes Teilenummer über das EPC System (elektronisches Ersatzteilverzeichnis) herausfinden. Dies gelang nach kurzer Zeit auch erfolgreich. Mit der richtigen Teilenummer konnte das Ersatzteil bestellt werden, Fündig geworden sind wir bei http://www.1a-anlasser.de Der telefonische Support dort konnte uns kompetent weiterhelfen. Innerhalb eines Tages wurde das Ersatzteil auch prompt per UPS ausgeliefert. Bildquelle: www.1a-anlasser.de Die technischen Eckdaten sind wie folgt: Spannung: 12 Volt Leistung: 3,0 KW Drehrichtung: rechts, CW Befestigung: 3 Bohrungen Zähneanzahl: 9 Zähne, 34,8 mm Einpassring: 89 mm Lochabstand: 90/90/127 mm Die bewährte BW-TDV gibt einem die…

Read more

Unser Unimog im Gelände / Dornstetten 2016

13. September 2016

Unser Unimog im Gelände / Dornstetten 2016

Der Unimog-Club Gaggenau Regionalgruppe Nordschwarzwald veranstaltete am Sonntag, 11. September, sein jährliches Unimogtreffen im Steinbruch Lattenberg in Dornstetten ( bei Freudenstadt). Auch wir waren mit unserem Fahrzeug vor Ort und konnten ein paar Runden im Gelände des Steinbruchs drehen. Da wir das erste mal im Gelände unterwegs waren brauchte es doch etwas Überwindung den Parcour zu befahren. Aber die Neugier/Vorfreude siegte und unser UNIMOG zog souverän seine Bahnen. Das hat allen Beteiligten richtig Spaß gemacht und verlangt nach weiteren Geländeausritten. Anbei ein paar Video/Fotoimpressionen . Viel Spaß beim Anschauen! Man verzeihe mir die manchmal wackeligen Aufnahmen oder die Finger vor der Linse…aber es war echt eine schunkelige Fahrt….

Read more

Spriegel-Konstruktion

7. September 2016

Spriegel-Konstruktion

Der nächste Bauabschnitt steht an. Auf die Pritsche soll eine Plane mit Spriegelgestell aufgezogen werden. Die Konstruktion besteht aus Aluminiumrohren die wir noch im Bestand hatten. Die Höhe wird im First ca. 1,60m sein und an den Bordwänden 1,50m. Somit ist ausreichend Gefälle vorhanden. In der Länge werden oben 5 Streben mit Front und Heckspriegel verschraubt und seitlich je 1 Strebe (steckbar) eingeklinkt.

Read more

Zulassung & TÜV

26. Juli 2016

Zulassung & TÜV

Endlich……. Heute war es soweit! Tag der TÜV Prüfung und KFZ Zulassung. Nach fast einem Jahr ist heute die TÜV Abnahme gekommen. Wir hatten alles nach bestem Kenntnisstand vorbereitet und so lief auch die TÜV Abnahme relativ problemlos. Der Prüfer  nahm das Fahrzeug in Beschau, prüfte Lenkung, Unterboden, Achsen , machte einen Lichttest , die Abgasuntersuchung und einen Bremstest (alle Werte ok!) – danach wurde das Fahrzeug noch gewogen ( Vorder- und Hinterachse). Es wurde kein einziger Mangel festgestellt. Da das Fahrzeug bisher als Sonder-KFZ Feuerwehr TLF klassifiziert war wurde ein Gutachten nach §21 StVZO zur Erlangung der Betriebserlaubnis notwendig. Der UNIMOG wurde jetzt als LKW mit Plane und Spriegel klassifiziert, die Anhängelasten korrigiert ( jetzt max.7490 kg Anhängelast) und alle feuerwehrrelevanten Einträge entfernt. Bei der Zulassungstelle wurde aufgrund des Gutachtens ein neuer KFZ-Brief erstellt und das Wunschkennzeichen zugeteilt. Nach ca. 4 h Zeitaufwand ( TÜV + Zulassung) war es endlich soweit und…

Read more

Finish…..

15. Juli 2016

Finish…..

Langsam geht es in den Endspurt (sprich Zulassungstermin!).  Heute wurden noch die letzten Pritschenbodenbleche verlegt und die Staukästen links und der Ersatzkanisterhalter montiert. Weiterhin wurde das Rücklicht auf einer stabilen Aluriffelblechplatte inkl. Nummernschildhalterung und Rücklichtbeleuchtung befestigt. Auch wurde noch die Befestigungschelle für den Ansaugkamin am Fahrerhaus montiert. Jetzt fehlt nur noch den Pritschenboden mit Silicon zu verfugen – dann kann es zur TÜV Abnahme gehen….

Read more

Kleiner Update…Pritschenboden aus Alu

28. Juni 2016

Kleiner Update…Pritschenboden aus Alu

Beim Pritschenboden hatten wir uns zuerst überlegt diesen aus handelsüblichen Siebdruckplatten herzustellen. Jedoch gab es folgende Probleme: das Gewicht des Pritschenbodens war recht hoch eine Siebdruckplatte in dem benötigten Maß war nur schwer aufzutreiben die Kosten Auf Empfehlung einer LKW Werkstatt erhielten wir den Hinweis einen Aluboden zu verwenden. Der Vorteil darin liegt unserer Ansicht nach im geringeres Gewicht als eine Siebdruckplatte (wir sparen ca. 40-50 kg ein) sofortige Verfügbarkeit die einzelnen Aluplanken sind wie Klickparkett zu verlegen und haben dadurch eine hohe Festigkeit Kostenersparnis Die Planken werden auf Maß zugeschnitten und mit 2-3mm Spiel in den Rahmen eingelegt und mit Edelstahlschrauben  verschraubt. Final werden die Fugen noch mit Silikon verfugt und somit wasserundurchlässig gemacht. Es müssen nur die entsprechenden Zurrpunkte des Rahmens ausgeschnitten werden. Danach konnten die Staufächer hinten montiert werden. Die Rückbeleuchtung wurde direkt an den Staufächern festgemacht. Auch wurden die hinteren Kotflügel montiert.  Am Pritschenboden wurden auf…

Read more

Off topic: firetage München – Größte Feuerwehrparade weltweit

29. Mai 2016

Off topic:  firetage München – Größte Feuerwehrparade weltweit

Heute fand in München die weltgrößte Feuerwehrparade zum 150 jährigen Jubiläum der Feuerwehr München statt. Über 438 Fahrzeuge und mehr als 52000 Besucher waren zur Parade am Odeonsplatz angetreten. Wir hatten einen idealen Platz gegenüber der Ehrentribüne erwischt und folgten interessiert der fast 2 stündigen Parade. Natürlich waren auch ein paar schöne UNIMOGs zu sehen…. Mehr Infos unter http://www.firetage.de Offizielle Pressemitteilung Hier die Bilder :  

Read more

Bremsentest und Elektrikarbeiten …

7. Mai 2016

Bremsentest und Elektrikarbeiten …

Heute mal wieder ein kleiner Arbeitseinsatz: Seitenverkleidung innen im Führerhaus befestigt Installation Rückfahrkamera (Verlegung Kabel im Rahmen (Installation Verteilerdose wasserdicht) Entfernen von nicht benötigten Verkablung aus ehemaligen Feuerwehrinstallationen (Funk/Stromzuführungen) Grundierung /Anpassung der Pritschenbordwände und Montage Funktionstest Elektrik und Bremsen

Read more

Was für ein Ergebnis….

28. April 2016

Was für ein Ergebnis….

Wow, was für ein Vergleich zu vorher! Heute kam die Pritsche und die Bordwände vom Sandstrahlen zurück und das Ergebnis ist mehr als überzeugend. Hier der Vergleich von alt :   zu neu: Die Substanz der Bordwände und des Pritschenrahmen haben nicht unter der Bearbeitung gelitten und sind jetzt im idealen Zustand für die Grundierung und Lackierung.    

Read more

Auf geht’s zum Sandstrahlen…

20. April 2016

Auf geht’s zum Sandstrahlen…

Heute war es endlich soweit. Die Pritsche und die Bordwände werden zum Sandstrahlen abtransportiert. Da wir nicht über die geigneten Räumlichkeiten und Werkzeuge  verfügen lassen wir diesen Arbeitsschritt vom Fachbetrieb durchführen. Anschliessend wird durch uns die Grundierung aufgetragen und dananch wird der Pritschenrahmen in Schwarz (RAL 9017) und die Bordwände in RAL 3000 lackiert. Die Bordwand an der Stirnwandseite ist von der Pritsche getrennt worden und steckbar gemacht worden. Somit haben wir auf einfache Weise eine ebene Unterseite für unseren Wohnmobilkoffer geschaffen. Während die Sandstrahlarbeiten erledigt werden wird der Pritschenboden aus handelsüblichen Siebdruckplatten (ca. 24mm stark) beim Schreiner unseres Vertrauens bestellt. Dann kann es aller Voraussicht nach nächste Woche mit den Lackierarbeiten weitergehen.

Read more

Kleinteile…..es muss alles wieder ran….

7. April 2016

Kleinteile…..es muss alles wieder ran….

Nach den gelungenen Lackierarbeiten wurden nun soweit wie möglich alle Teile wieder anmontiert. Die Anhängekupplung erstrahlt nun auch wieder  in glänzendem Schwarz. Ursprünglich war Sie beim Feuerwehraufbau verkehrt herum montiert (Bolzen zeigte nach unten – scheinbar aus Platzgründen wegen dem  TLF Kofferaufbau). Dies haben wir nun korrigiert und Sie ist nun wieder in der regulären Position. Weiterhin wurde der Ansaugkamin montiert und das alte Lochblech darin (das schon recht verrostet war) durch ein neues Edelstahllochblech ersetzt. Auch der Auspuff erhielt eine Schönheitspolitur und leuchtet nun wieder in einem schicken Silberglanz – hierzu würde ein Speziallack für Auspuffe verwendet ( bis 800 Grad haltbar). Und auch der Tankdeckel erhielt etwas Lack. Weiterhin wurden alle 4 Schäkel (2 vorne , 2 hinten ) gesäubert und silbern lackiert. Für das vordere Nummerschild gibt es eine Edelstahlhalterung (510mm breit). Das Nummernschild wird vorne mittig Stoßstange montiert. Eine Montage auf der Kühlerhaube haben wir verworfen da…

Read more

Weiter immer weiter…

1. April 2016

Weiter immer weiter…

Nachdem die Lackierarbeiten weitgehend abgeschlossen sind geht es nun an die Wiedermonatge der verschiedenen Teile. In neuem Glanze erstrahlt nun der Unimog wieder. Im Einstiegsbereich haben wir zusätzlich ein Riffelblech angenietet. Ein kleines optisches Highlight das zudem den Einstiegsbereich schützt.  

Read more

Nicht nur Ostereier werden bemalt…

26. März 2016

Nicht nur Ostereier werden bemalt…

Am Karfreitag und Ostersamstag nutzten wir das gute Wetter um diverse Teile zu lackieren. Es wurden die Kotflügel hinten Kotflügel vorne Lampenhalterung hinten Staukästen Halterung Dieselkanister Stoßstange vorne Kühlergrill Luftansaugschnorchel diverse Kleinteile (Radiokonsole) und Halterungen für die Lackierung vorbereitet (zuerst Grundierung grau) und anschliessend mit speziellem Fahrzeuglack in RAL 9017 (Verkehrsschwarz) und RAL 3000 (Feuerrot) mit Sprühpistole aufgetragen.   Das Ergebnis der Aktion war recht überzeugend. Mit dem richtigen Equipment ging das Lackieren flott von der Hand und konnte ohne Farbfehler oder Lacknasen zügig zuende geführt werden.  

Read more

Vorbereiten der Pritsche

20. Februar 2016

Vorbereiten der Pritsche

Beim heutigen Arbeitseinsatz ging es darum die alte Bundeswehrpritsche für das Sandstrahlen vorzubereiten und auch gleichzeitig eine „Sitzprobe“ auf dem Chassis vorzunehmen.  Es wurde der alte Boden aus Siebdruckplatten entfernt der in den Ecken doch schon leicht vergammelt war. Anschliessend wurde der grobe Rostbefall entfernt, alte Schrauben abgeflext und diverse Halterungen / Ösen entfernt. Dank dem richtigen Arbeitsgerät wie einem Stapler, Spanngurten und Flex ging die Arbeit gut von der Hand und alles konnte wie gewünscht bearbeitet werden. Weiterhin wurde noch eine Stellprobe mit den Anbauten wie Feuerlöschern / Staukästen / Kanisterhalterungen durchgeführt.  

Read more

Die Pritsche ist da…

1. Februar 2016

Die Pritsche ist da…

Es geht voran…Nach langer Suche haben wir nun eine gebrauchte Pritsche gefunden die unsere Anforderungen erfüllt. Es handelt sich um eine Bundeswehrpritsche die noch in einem recht guten Zustand ist. Via Spedition wurde der Transport von Landsberg (Standort des Verkäufers) an den Bodensee kostengünstig organisiert und pünktlich und zeitnah ausgeliefert. Die Bordwände sind nicht so toll gewesen, aber hierfür hatten wir schon im Vorfeld von einem anderen UNIMOG Bastler für geringes Geld Seiten-und Rückbordwände in Top-Zustand erstanden. Dafür ist die Bodensubstanz(unterer Rahmen) und die Staukästen / Kanisterhalterungen/Feuerlöschkästen und auch die Kotflügel in einem sehr guten Zustand. Der Pritschenboden ist zwar auch noch verwendbar, aber diesen werden wir durch neue Siebdruckplatten ersetzen. Die Teile werden demnächst alle sandgestrahlt und danach neu lackiert. Demnächst mehr in weiteren Beiträgen.  

Read more

Mitglied im Unimog-Club Gaggenau e.V.

19. Januar 2016

Mitglied im Unimog-Club Gaggenau e.V.

Der UNIMOG Club Gaggenau e.V. bietet seinen Clubmitgliedern zahlreiche Vorteile rund um das Thema Unimog. Der für mich wichtigste Grund Mitglied zu werden ist u.a. die Nutzung des EPC (Elektronischer Teilekatalog) und die Möglichkeit z.B. die Datenkarte seines UNIMOGs einzusehen. Das  EPC  System (Elektronischer Teilekatalog) beinhaltet Ersatzteile der Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach sowie Mercedes-Benz Fahrzeuge ab Baujahr 1946 und Fahrzeugdatenkarten ab Baujahr 1978* Damit hat man Zugriff auf ca. 600.000 Ersatzteile ca. 30 Mio. Fahrzeugdatenkarten ca. 13.000 verschiedene Baumuster mehr als 21.000 Sonderausstattungen über 140.000 Sonderausstattungsvarianten Weiterhin sind in der Mitgliederdatenbank über 6300 Gleichgesinnte weltweit verzeichnet die auch einen UNIMOG besitzen. Mehr Infos unter Unimog-Club Gaggenau e.V

Read more

Aufkleber entfernt….

13. Januar 2016

Heute wurden die alten Feuerwehraufkleber entfernt. Gute Hilfe leistete hier ein Heißluftfön. Anschliessend wurden die Rückstände mit Waschbenzin entfernt und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Auf der rechten und linken Seite der Motorhaube befanden sich folgende Aufkleber:        Und so sieht die Sache nach deren Entfernung aus. Schaut doch gut aus!          

Read more

Mal wieder ein paar Kleinigkeiten gemacht….

12. Januar 2016

Da der alte Behälter für die Bremsflüssigkeit defekt war wurde das Gefäß gegen einen neuen Bremsflüssigkeitsbehälter ausgetauscht. Alter Behälter mit Loch….                                             Und hier in ausgetauschtem Zustand:                       Unser UNIMOG hatte im Einstiegsbereich keinen 2.ten Fußtritt. Um uns den Einstieg zu erleichtern wurden rechts und links je ein neuer Fußtritt montiert. Jetzt lässt sich wieder bequem ein- und aussteigen.       

Read more

Off Topic: Unser Unimog als Gemälde!

4. Januar 2016

Was man mit technischen Hilfsmitteln nicht alles machen kann….. Als Gemälde…                                                         als Bleistiftskizze….      als Tatoo….                                                             als Comiczeichnung….     .

Read more

Der alte Aufbau trifft seinen neuen Besitzer

21. November 2015

Letzte Woche hatten wir den Aufbau vom Chassis gelöst und nun wartete der Aufbau auf den Abtransport für seinen neuen Einsatzzweck. Mit professionellem Gerät wurde der Kofferaufbau verladen und seinem neuen Eigentümer übergeben. Gute Reise und viel Erfolg auf seinem neuen Trägerfahrzeug!            

Read more

Der Koffer wird abgebaut!

14. November 2015

Der Koffer wird abgebaut!

  Heute ging es dem UNIMOG an den Koffer! Da wir den Aufbau nicht selbst verwenden werden hatten wir uns entschlossen ihn vom Fahrgestell zu demontieren und zu verkaufen. Glücklicherweise fanden  wir über eine Internetplattform rasch einen Interessenten und Käufer. Nach nur 2 h – wo die Online Anzeige live war – kam der erste Interessent auf uns zu. Es handelte sich dabei um eine Freiwillige Feuerwehr die zufällig das selbe Fahrzeug im Einsatz hat und deren Aufbau scheinbar starke Rostschäden aufwies. Ideal für uns  –  so kam es zum Verkauf des Kofferaufbaues und man war sich schnell handelseinig.   Somit wird der Aufbau also auch weiterhin seinen feuerwehrtechnischen  Dienst in Zukunft verrichten. Als erstes demontierten wir den Nebenabtrieb zur Pumpe. Die verbundenen elektrischen Leitungen die vom Koffer aus zum Motor/Führerhaus führten wurden dabei auch gelöst und entfernt. Erstaunt waren wir über den guten Zustand der Schrauben und Verbindungsteile die…

Read more

Unimogtreffen 2015 in Dornstetten

13. September 2015

Am 13. September fand das Unimogtreffen 2015 in Dornstetten (Nähe Freudenstadt) statt. Organisiert wurde das  11. Treffen von der Regionalgruppe Nordschwarzwald des Unimog- Clubs Gaggenau. Ca. 120 Unimogs und MB Tracs fanden sich im Laufe des Tages im Steinbruch Kaltenberg ein. Besonders hervorzuheben war die Möglichkeit selbst einmal mit einem UNIMOG den Parcours durch den Steinbruch mitzufahren. Und hier noch ein Rückblick aus dem Jahr 2013 Im Jahr 2016 ist der 11.09.2016 als Termin avisiert. Bitte die aktuelle Presse dazu beachten. – nähere Infos werden dann bekannt gegeben. Und hier noch der Folder zum Event.

Read more

Neffe inspiziert das Fahrzeug

14. August 2015

Auch mein Neffe Paul ist nun vom UNIMOG-Virus infiziert. Kaum stand das Fahrzeug im Hof, musste er es genau unter die Lupe nehmen und es von allen Seiten genau begutachten. Der Höhepunkt war dann eine Probefahrt mit seinem Vater im Hof. Immerhin schaffte es der UNIMOG in Pauls Liste der schönsten Ferienerlebnisse gleich auf Platz 1.  

Read more

Ankunft des Transports am Zielort

12. August 2015

Endlich ist der Unimog da. Der Transport erfolgte mit einer Spedition, da das Fahrzeug ohne gültigen TÜV nicht auf der Straße transportiert werden darf.       Das Abladen war für die erfahrenen Profis kein Problem! Zwei Tage nach der Besichtigung kam er sicher und gut verzurrt in der Heimat an.  

Read more

Besichtigung des Fahrzeugs bei der FF Runkel (Hessen)

10. August 2015

Heute ging es nach Runkel (Hessen) zur FF Feuerwehr wo das Gerät im Einsatz war. Es erfolgt die erstmalige Besichtigung , Probefahrt und kurze Einweisung durch den Kreisbrandmeister. Das Fahrzeug ist in einem extrem guten Zusstand, da es in der Vergangenheit sehr gut gewartet und gepflegt wurde. Und hier gibt es noch mehr Bilder:

Read more

Erfolgreich die Auktion gewonnen!

31. Juli 2015

Es ist 7.25 Uhr und erfolgreich haben wir die Auktion bei www.zoll-auktion.de gewonnen. Über 4 Wochen stand das Fahrzeug online zum Verkauf und allein die Seite der Auktion wurde 4215 mal angesehen. Erstaunlicherweise waren wir die einzigen Bieter und erhielten den Zuschlag. Immer eine gute Quelle für Auktionen von Feuerwehr oder Kommunalfahrzeugen :

Read more

Weltenbummler Treffen 2015

26. Juli 2015

Das dreitätige Weltenbummlertreffen fand in diesem Jahr vom 24. bis 26. Juli 2015 statt. Doch egal, ob man Unimog- oder Jeepfan ist – beim Weltenbummlertreffen sind alle Offroad-Fans und Reisesüchtigen willkommen. Neben individuellen Unimog-Highlights und liebevoll restaurierten Unimog-Liebhaberstücken finden Fachvorträge über Ausrüstungen, Aus- und Aufbauen statt. Das ganze findet auf dem Gelände des UNIMOG Museums in Gaggenau statt. Und hier ein paar Impressionen:

Read more

Besuch Unimog Treffen Regionalgruppe Schwarzwald-Baar Brigachtal

6. Juni 2015

  Am 6.6. – meinem Geburtstag – besuchten wir das  UNIMOG Treffen der  Regionalgruppe Schwarzwald-Baar  Brigachtal Über 100 UNIMOGs fanden sich im Steinbruch Brigachtal ein. Quelle Bild: Klaus Dorer Mehr Bilder und Infos im Südkurier -Artikel vom 8.8.2015 Und hier noch ein schönes Video dazu!

Read more

Schreibe einen Kommentar