2.11.2019 – Endlich Hochzeit

Am 2.11.2019 war es endlich soweit – die Hochzeit von Fahrwerk und Aufbaukoffer stand an.

In nur 2 Tagen hatten wir in der Vorwoche aus den gelieferten GFK Platten (Stärke 53mm) den gesamten Koffer zusammengesetzt.

Auf den stählernen Grundrahmen wurden U-Profile aufgesetzt und verklebt und verschraubt.
Danach wurden die Seitenwände hineingestellt und verklebt. Da wir 45 Grad Schrägungen an Front- und Heck haben war der Zuschnitt der Profile etwas zeitaufwändig und man musste sehr sorgfältig den Zuschnitt durchführen. Zuerst wurde die linke Seitenwand, dann die untere Frontseite -die obere Schrägung, dann die hintere untere Schrägung, dann die obere Rückwand, dann die rechte Seitenwand und zuletzt die Deckenplatte mittels Gabelstapler eingesetzt. Insgesamt wurden ca. 25 Tuben Kleber verarbeitet. Die Platten liessen sich mittels Handkreissäge und Stichsäge sehr gut bearbeiten. Eine GFK Platte besteht im Querschnitt aus 1,5mm GFK aussen , 50mm Styrodur zur Dämmung und nocheinmal aus 1,5mm GFK innen.Die Aussenfarbe GFK ist bei uns RAL7016 (anthrazit) gefärbt.  Innenseitig ist das GFK weiß.

Das ganze Puzzle besteht also aus insgesamt 7 . Teilen
(Maße nicht orginalgetreu).

Bei den Profilen haben wir uns für eine spezielle Lösung entschieden:
Da die Breite eines Wandteils  53mm beträgt, haben wir spezielle Profile gewählt die in der Regel nur 30 mm Innendurchmesser betragen. Dazu haben wir in die Platte eine Nut eingeschnitten so das die Profile vollflächig im GFK verschwinden. Dadurch war im Innenraum ein komplett kältebrückenfreies Zusammenfügen der GFK Wände möglich.

Das U-Profil am unteren Rand des Stahlrahmens steht links  ca. 20mm über dem Rahmenrand und so konnte es perfekt verklebt und verschraubt am Stahlrahmen angebracht werden.

Quelle: Fahrzeugbau Moser

 

Die Eckprofile sehen folgendermaßen aus:

Quelle: Fahrzeugbau Moser

 

Zum Thema Gewicht:  Das Leergewicht des Unimogs (nur Pritsche ohne Bordwände) beträgt genau 4600 kg. Die Waage ergibt damit ein Koffergewicht von nur 540 kg. Das ist ein gutes Ergebnis das uns auch überraschte.

Gewicht ohne Koffer:                                          Gewicht mit Koffer:    

 

Die Seitenwände werden in den Stahlrahmen eingesetzt.

Zuerst war die linke Seitenwand dran. Danach die untere Vorderseite

   

Anschliessend ging es ans Heck

 

 

Um später noch in das Fahrzeug zu gelangen wurden auch gleich der Durchstieg nach vorne ausgeschnitten. 

     

 

Und so sieht das ganze nach dem Aufsetzen auf das Fahrzeug aus:

                       

Die nächsten Schritte sind die Verblendung der Ecken und Kanten mit 2 bis 3mm starken Blechwinkeln sowie die Lackierung der alufarbigen Profile in anthrazit.

Der Koffer /Stahlrahmen wird auf der Originalpritsche mit 4 grossen Verbindungsschrauben fest verschraubt. Weiterhin arretiert sich der Rahmen in den 6 Pritschenhalterungen fest.  Dadurch ist es uns möglich den Koffer leicht wieder abzunehmen und den Unimog als Pritschenfahrzeug zu betreiben. Im Stahlrahmen sind an jeder Ecke 50mm Rohreinschübe vorgesehen mit dem wir Möglichkeit haben ihn mit Wagenheber oder Stapler wieder abzunehmen. Der Koffer läuft somit bei uns für den TÜV als Zuladung.