Auf geht’s zum Sandstrahlen…

Heute war es endlich soweit. Die Pritsche und die Bordwände werden zum Sandstrahlen abtransportiert. Da wir nicht über die geigneten Räumlichkeiten und Werkzeuge  verfügen lassen wir diesen Arbeitsschritt vom Fachbetrieb durchführen.

Anschliessend wird durch uns die Grundierung aufgetragen und dananch wird der Pritschenrahmen in Schwarz (RAL 9017) und die Bordwände in RAL 3000 lackiert. Die Bordwand an der Stirnwandseite ist von der Pritsche getrennt worden und steckbar gemacht worden. Somit haben wir auf einfache Weise eine ebene Unterseite für unseren Wohnmobilkoffer geschaffen.

Während die Sandstrahlarbeiten erledigt werden wird der Pritschenboden aus handelsüblichen Siebdruckplatten (ca. 24mm stark) beim Schreiner unseres Vertrauens bestellt.

Dann kann es aller Voraussicht nach nächste Woche mit den Lackierarbeiten weitergehen.

pritsche-zum-sandstrahlen-1 pritsche-zum-sandstrahlen-2